Suchen

Finde deine VERbindung

Bürgerbusverein freut sich über neuen „Bergsteiger“

Die Schlaue Nummer für Bus & Bahn:
0180 6 / 50 40 30
(0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, 0,60 €/Anruf Mobilfunknetz)
Zur Übersicht
12. März 2021

Bürgerbusverein freut sich über neuen „Bergsteiger“

Mit einem Schuss Ruhrwasser taufte Bürgermeister Frank Hasenberg den neuen Bus des Bürgerbusvereins auf den Namen „Bergsteiger.“ So hieß bereits der Vorgängerbus – aber bei regelmäßigen Fahrten den Harkortberg hinauf macht diese Namensgebung durchaus Sinn. Hasenberg bedankte sich vor allem bei den Fahrerinnen und Fahrern des Bürgerbusvereins: „Was den Bürgerbus bei aller Mobilität so reizvoll macht, ist das ehrenamtliche Engagement: Hier fahren Bürger für Bürger. Für dieses Engagement möchte ich mich ganz ausdrücklich bedanken!“ Hasenberg erinnerte auch an diverse Auszeichnungen des Vereins: „Der Bürgerbus in Alt-Wetter war der erste behindertengerechte Bürgerbus in NRW und erhielt die Auszeichnung Hut ab von der Landesbehindertenbeauftragten.“ Auch das Aktionsbündnis Barrierefreies Wetter zeichnete den Verein für die Zugänglichkeit des Busses aus. Das soziale Engagement des Bürgerbusvereins zeigt sich aktuell auch deutlich im erfolgreichen und gern genutzten Angebot, ältere Menschen zum Impfzentrum nach Ennepetal zu fahren. Der stellv. Landrat Walter Faupel wünschte den Fahrerinnen und Fahrern im Namen des Landrats Olaf Schade „alles Gute und allzeit gute Fahrt.“

Finanziert wurde der neue Bus durch Sponsoren, Spenden, Fördermitglieder und eine Unterstützung durch das Land NRW. Bürgerbusverein-Vorsitzender Gerd Michaelis bedankte sich bei allen Sponsoren, Spendern und Förderern und betonte auch den Bürgerbus als Ort der Kommunikation: „Unsere Stammgäste plaudern gern mit den Fahrerinnen und Fahrern oder treffen sich zur Fahrt im Bürgerbus, um anschließend gemeinsam einkaufen und einen Kaffee trinken zu gehen.“ Das freut auch Pfarrer Karsten Malz: „Ich möchte mich bei den Fahrerinnen und Fahrern für das Unkonventionelle bedanken: „Diese Hinwendung zu den älteren Menschen, die Möglichkeiten zum Gespräch, ja manchmal auch das Tragen der schweren Einkaufstaschen bis zur Wohnung – das zeichnet die Menschen vom Bürgerbus aus.“

Der VER hat den Bürgerbus dankenswerter Weise „coronagerecht“ gestaltet – mit einer eingehausten Fahrerkabine. Der Bürgerbusverein weist darauf hin, dass bei Busfahrten selbstverständlich weiterhin ein Mund-Nasenschutz getragen werden muss.

 

Bilder:

 Bürgermeister Frank Hasenberg bei der Wassertaufe des neuen Bergsteigers mit dem stellv. Landrat Walter Faupel und Peter Bökenkötter (Geschäftsführer VER, re.)

Der neue Bürgerbus. Fotos: Stadt Wetter (Ruhr)